Passivhaustaugliche Fenster nach ift-Richtlinie WA-15/2

Mit dem Fenster-System FS EVOLUTION 3D können passivhaustaugliche Fenster nach ift-Richtlinie WA-15/2 gefertigt werden.

Drei durchgängige Dichtebenen sorgen für eine hervorragende Wärmedämmung. Unterstützt wird diese außerdem noch durch den Einsatz der Schaumtechnologie IKD: Eine Kammer des Blendrahmens wird mit einem Spezialmaterial ausgeschäumt. Durch diese Isolierung wird die Dämmung des Fensters weiter optimiert.

Die Vorteile unseres Fensters

Fensterquerschnitt Höhning
1 3 Dichtebenen mit thermischer Trennung 1 of 8 1 3 Dichtebenen mit thermischer Trennung 2 of 8 1 3 Dichtebenen mit thermischer Trennung 3 of 8 2 IKD für verbesserte Wärmedämmung 4 of 8 3 6-Kammer-Profil im Blendrahmen und Flügel 5 of 8 4 Aufnahme von 2- oder 3-fach-Funktionsglas 6 of 8 5 hoher Glaseinstand 7 of 8 6 Stahlaussteifungen in Flügel und Blendrahmen 8 of 8

Bildrechte: Höning

SICHERHEIT – 4 Pilzzapfen serienmässig

Bei unserem FS EVOLUTION 3D setzen wir auf Sicherheit.

Deshalb rüsten wir dieses Fenstersystem standardmäßig mit einer 4-fach Pilzkopf-Verriegelung und Stahl-Sicherheitsschließblechen rundum aus.

  1. Dichtebenen mit thermischer Trennung
  2. Intensiv-Kern-Dämmung für verbesserte Wärmedämmung
  3. 6-Kammer-Profil im Blendrahmen und Flügel
  4. Aufnahme von 2- oder 3-fach-Funktionsglas
  5. hoher Glaseinstand
  6. Stahlaussteifungen in Flügel und Blendrahmen

Einzigartige Oberfläche

Farben Fensterrahmen - Holzdekorfolie

Farben Fensterrahmen - Standard Dekorfolie

Farben Fensterrahmen - Außerstandard Dekorfolie

Bildrechte: Höning