Energiesparen mit Wärmedämmglas

Steigende Energiekosten zwingen zum Umdenken.

Wärmedämmglas, das Energiegewinnglas von Fenster Schuler®, entlastet nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. Hochwirksame Wärmedämmung ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil für energie- und umweltbewusstes Bauen.

Licht und Sonnenstrahlung können nahezu ungehindert in den Raum gelangen, Heizwärme dagegen wird im Gebäude zurückgehalten. Großzügig verglaste Räume oder Wintergärten können so auch in kälterer Jahreszeit zu Sonnenkollektoren werden und helfen, wertvolle Heizenergie einzusparen.

Energiesparen mit
2-fach Wärmedämmglas

Die Vorteile

Energiesparen mit
3-fach-Wärmedämmglas

Die Vorteile

Wenn zwei Scheiben mit einer Wärmedämmschicht die Heizwärme gut im Raum halten, dann wirken drei Scheiben mit zwei Schichten noch besser. Statt des Randverbundes aus Aluminium werden dann TPS-, Kunststoff- oder Edelstahl-Abstandhalterprofile eingesetzt: warme Kante statt kalter. Dreifach-Wärmedämmglas verliert nur rund ein Zehntel der Wärme, die durch schlichtes Einfachglas entweicht. Wenn statt Argon andere, rare und darum teuere Edelgase in den Zwischenraum gefüllt werden, erhält man ein relativ schlankes Hochleistungsglas.

Verbesserter Wohnkomfort mit thermisch verbessertem Randverbundsystem

Randverbundsysteme mit »warmer Kante« reduzieren die Wärmeleitfähigkeit im Randbereich von Isoliergläsern und verbessern den Uw-Wert des Fensters.

Fenster Schuler® bietet das niederenergetische TPS-Randverbundsystem mit optimalen Materialeigenschaften an.

Die Isolierglassysteme mit thermisch verbessertem Randverbund optimieren den Übergang von Glas zu Rahmen in punkto Wärmedämmung deutlich und leisten einen wertvollen Beitrag zur Energieeinsparung – ganz im Sinne der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) und der Umwelt.

Metall-Abstandhalter, wie beim herkömmlichem Isolierglas bekannt, entfallen bei Isolierglas mit »warmer Kante«. Metall bildet eine Kältebrücke zwischen Außen- und Innenscheibe und hat dadurch eine wesentlich schlechtere Isolierwirkung im Randbereich als Isolierglas mit »warmer Kante«. Diese verhindert Kondenswasserbildung im Randbereich und sorgt für weniger Luftbewegung in Fensternähe.

Die Vorteile der »warmen« Kante

Durch die verbesserte Wärmedämmung im Randbereich vermindert sich die Kondensatbildung auf den Scheibenrändern – die Gefahr von Schimmelbildung wird reduziert.