Fenster mit einer einzigartigen Oberfläche

Mit farbigen Fensterprofilen setzen Sie Akzente in der Fassadengestaltung. Wohnhäuser werden damit so unverwechselbar wie ihre Bewohner, Gewerbegebäude werden zu reizvollen Blickfängen.

Beim Farbgebungsverfahren der Coextrusion werden der weiße PVC-Grundkörper und das farbige Acrylglas in einem Arbeitsgang unlösbar miteinander verbunden.

Durch dieses Verschmelzen der beiden Materialien entsteht eine seidenmatte, farbige Profilaußenfläche, die Witterungseinflüssen problemlos standhält. Die weiße Innenseite der Profile gewährleistet, dass sich die Fenster unabhängig vom Stil der Einrichtung in jedes Zimmer einpassen.

Die Vorteile

Acryl ist ein außerordentlich widerstandsfähiges Material. Seit Jahrzehnten im Automobilbau eingesetzt, zeigt es auch nach Jahren intensiver Bewitterung keine Farbveränderung. Selbst bei sukzessivem Austausch von Fenstereinheiten in ein und demselben Baukörper sind auch nach Jahren Unterschiede visuell nahezu nicht feststellbar.

Nahezu wartungsfrei und außerordentlich pflegeleicht. Abblättern, Abplatzen und lästiges Nachstreichen entfallen, sonstige Folgekosten entstehen nicht. Sie sind Schmutz abweisend und mit einfachen Reinigungsmitteln leicht zu säubern.

Die Fenster haben eine seidenmatte, glatte und porenlose Oberfläche. Die Verschmelzung von PVC und Acryl unter großer Hitzeeinwirkung bewirkt ihre besondere Widerstandsfähigkeit. Sie weisen nicht nur eine hohe Kratzfestigkeit auf, sondern sind so auch unempfindlich gegen das Ansetzen von Staub und Schmutz.

Die Sonneneinstrahlung wird von der weißen Grundschicht unter der infrarotdurchlässigen Schicht größtenteils reflektiert. Dadurch wird die Aufheizung der Profile deutlich minimiert. Die Temperaturunterschiede, die sich zwischen sehr dunklen und weißen Fenstern ergeben sind daher erstaunlich gering.

Diese Fenster sind vollständig recycelbar. Profilreste werden in den Materialkreislauf zurückgeführt. Alt-Fenster werden regranuliert und aufbereitet. Das Ergebnis ist ein hochwertiger Werkstoff, der für neue Produkte wiederverwertet werden kann. Damit ist ein geschlossener Materialkreislauf gewährleistet.

Zuführung der weißen PVC-Schmelze über den Hauptextruder. 1 of 4 Über einen Coextruder kommt die farbige Acrylschmelze dazu. 2 of 4 Im Coextrusionswerkzeug werden die beiden flüssigen Bestandteile untrennbar miteinander verbunden. 3 of 4 Zur Erzielung einer geschlossenen Oberfläche und hoher Farbbrillanz wird die Profiloberfläche mit einem Schleifgerät poliert. 4 of 4

Bildrechte: Höning

Coextrusion – das Verfahren

In einem thermischen Prozess wird der Profilgrundkörper, der in diesem Verarbeitungszustand aus einer weißen flüssigen PVC-Schmelze besteht, mit einer farbigen flüssigen Acryl-Schmelze unlösbar verbunden. Die farbige Acryl-Schmelze wird genau auf jener Profilfläche aufgebracht, die später am fertigen Fenster der Bewitterung durch Sonne, Licht, Regen und Schnee ausgesetzt ist.

Das acrylcolor-Profil verlässt bereits zweifarbig die Coextrusionsdüse. Das Verfahren der Coextrusion steht für unübertroffene Farbechtheit. Selbst bei sukzessivem Austausch von Fenster­einheiten in ein und demselben Baukörper sind auch nach Jahren Unter­schiede nahezu nicht feststellbar.

Einzigartige Oberfläche

Bildrechte: Höning